Die Dauer der theoretischen Ausbildung zum Brandschutzhelfer

In der DGUV Information 205-023 ist unter anderem festgelegt, wie lange der theoretische Teil der Ausbildung zum Brandschutzhelfer mindestens dauern muss. Darin heißt es wörtlich “Für die Theorie nach Abschnitt 2.1 sind mindestens 2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
vorzusehen.” 

Liegen allerdings betriebsspezifische Besonderheiten vor, dauert die Ausbildung länger. Betriebsspezifische Besonderheiten können unterschiedlich begründet sein. Ist die betriebsspezifische Brandgefahr, laut Gefährdungsbeurteilung erhöht und sind deshalb besondere Brandschutzmaßnahmen erforderlich, schlägt sich das in der Ausbildung und deren Dauer nieder. Das gilt auch, wenn im Brandfall ein besonderes Verhalten gefordert ist, die vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen erklärt oder Kenntnisse der verschiedenen Brandklassen erworben werden müssen.

Die ergänzende theoretische Ausbildung für Brandschutzhelfer muss in einem angemessenen Verhältnis zu den bestehenden besonderen Gefahren nach der Gefährdungsbeurteilung des Betriebs stehen.