Brandschutzhelfer Ausbildungsinhalte

Um ihre Funktion als Brandschutzhelfer zu erfüllen, müssen die Mitarbeiter das entsprechende Fachwissen lernen. Unsere mobilen Ausbilder-Teams unterweisen die zukünftigen Brandschutzhelfer entsprechend der DGUV- Information 205-023.

Die vom Arbeitgeber bestellten Brandschutzhelfer erlernen im theoretischen Teil der Ausbildung die Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes. Wir machen diese mit der Brandschutzorganisation des Betriebes vertraut, weisen sie auf die besonderen Brandgefahren, durch leicht entzündliche Stoffe oder elektrische Anlagen, hin und erklären die Feuerlöscheinrichtungen im Betrieb, hinsichtlich ihrer Funktions- und Wirkungsweise. 

Während der praktischen Schulung erlernen die Kursteilnehmer, wie man sich im Falle eines Brandes richtig verhält und wie man Entstehungsbrände löscht, ohne sich dabei selbst zu gefährden und. Wenn Betriebe mit brennbaren Stoffen hantieren oder besondere Produktionsabläufe spezifische Gefahren mit sich bringen, sollte das in der Ausbildung der Brandschutzhelfer Berücksichtigung finden.


Ausbildungsinhalte der Theorie:

-  Allgemeine Grundlagen des Brandschutzes
-  Basiswissen des vorbeugenden Brandschutzes
-  Brandschutzorganisation des Betriebes
-  Erhöhte Brandgefahren durch elektrische Anlagen
   und leicht entzündliche Stoffe
-  Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
-  Richtiges Verhalten im Brandfall

Ausbildungsinhalte der Praxis:

-  Handhaben und Auslösen von Feuerlöscheinrichtungen
-  Selbstschutz bei der Brandbekämpfung
   (eigene Grenzen erkennen, Löschtaktik)
-  Praktische Feuerlöschübungen

Die hier vorgestellten Ausbildungsinhalte versetzen den Brandschutzhelfer in die Lage alle Brandschutzeinrichtungen seines Zuständigkeitsbereiches auf ihre Einsatzbereitschaft und volle Funktionsfähigkeit hin zu kontrollieren. Er besitzt durch die Ausbildung die Fähigkeit Menschen zu retten, Entstehungsbrände zu bekämpfen, Maßnahmen zur Entrauchung einzuleiten, jeweils ohne sich dabei selbst zu gefährden. Er kann Alarmübungen begleiten und die im Brandfall eintreffende Feuerwehr in seinen Zuständigkeitsbereich einweisen. Das Bekämpfen von Großbränden gehört ausdrücklich nicht zu seinen Aufgaben.